Kinaesthetics bewegt - Brigitta Achermann
Das zentrale Thema von

Kinaesthetics

ist die beobachtende Wahrnehmung des eigenen Bewegungsverhaltens in der Begleitung, Pflege und Betreuung von Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Mit Hilfe von Kinaesthetics werden eigene und fremde Bewegunsabläufe bewusst erlebt, kreativ verändert und mit minimalem Aufwand an die eigenen Möglichkeiten und die der Kli­entInnen angepasst.

So wie die Bewegungen unserer engsten Bezugspersonen unsere Bewe­gungsmuster beeinflusst haben, so erzeugen unsere Bewegungen Reso­nan­zen in anderen Menschen. Die Qualität gezielter, weicher und fliessender, durch Kinaesthetics gelernter Bewegungsabläufe wirkt sich positiv auf die Le­bensbedingungen der KlientInnen aus und schont gleichzeitig unsere eigenen Kräfte.
©zenart 12, update 03.12.17